18.000 m2 Isolierung in drei Wochen

PROJEKTE

Polen


Seit vielen Jahren arbeitet KAEFER in Polen mit PKN Orlen zusammen, einem polnischen Brennstoff- und Energieunternehmen mit führender Position in Mittel- und Osteuropa. In dieser Zeit sind KAEFER und PKN Orlen durch dick und dünn gegangen, haben oft unter Zeitdruck gearbeitet und gemeinsam erfolgreich Hindernisse überwunden.

Die Anlage Olefins II bei PKN Orlen in Płock, in der Ethylen und Propylen hergestellt wird, ist einer der größten Produktionskomplexe seiner Art in Europa. Von April bis Juni 2021 wurde auf dem Gelände ein umfangreiches Projekt durchgeführt, das die Demontage der Isolierung, Korrosionsschutzarbeiten und den Einbau der neuen Isolierung umfasste. 150 Spezialisten der polnischen KAEFER-Einheit in Płock installierten in einem Zeitraum von nur drei Wochen ca. 18.000 m2 Wärme- und Kälteisolierung an Anlagenteilen, Rohrleitungen, Wärmetauschern und Pumpen.

PKN Orlen in Płock

In der Hauptrolle: LEAN

Was dieses Projekt besonders auszeichnete, war die Anwendung von LEAN. Marek Koprowicz, Niederlassungsleiter in Płock, erklärt: „Wir haben die Kälteisolierung im Zwischenlager außerhalb der Anlage vorgefertigt. Durch die Anwendung von LEAN konnte die Isolierung vor Ort erheblich schneller installiert werden." Das Projekt war eine große logistische, organisatorische und technische Herausforderung angesichts der sehr kurzen Ausführungszeit. Eine zusätzliche Schwierigkeit waren die zahlreichen Teams anderer Bauunternehmen auf der Baustelle. „Wir haben den Standard umgesetzt, der auf dem Gelände von PKN Orlen für die Kälte- und Wärmedämmung vorgegeben ist", erzählt Marek Koprowicz. „Und wir haben es geschafft, in nur drei Wochen 8.000 m2 Kälteisolierung mit Polyurethan und 10.000 m2 Wärmedämmung mit Mineralwolle fertigzustellen."


Dieses Projekt ist ein Beispiel für eine fantastische Organisation, logistische Flexibilität und die vollständige Mobilisierung aller KAEFER Teams.

Ein Team, das alles schaffen kann

Das Projekt hat einmal mehr die gute Beziehung zwischen KAEFER und PKN Orlen gestärkt. Das gesamte Team hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Erfolg des Projekts sicherzustellen, insbesondere Projektleiter Michał Jankowski.

Laut Mariusz Łotowski, stellvertretender Geschäftsführer bei KAEFER in Polen, ist dieses Projekt „ein Beispiel für eine fantastische Organisation, logistische Flexibilität und die vollständige Mobilisierung aller KAEFER-Teams. Einmal mehr haben wir bewiesen, dass wir ein Team sind, das bereit ist, die anspruchsvollsten Projekte durchzuführen, und dass wir auch Teams von Subunternehmern effektiv und effizient managen können.“

Teilen Sie diesen Artikel

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

'Im Einsatz, um den Energieverbrauch zu senken'

'Ein Abenteuer auf hoher See'