Passiver Brandschutz

Sicherheit hat oberste Priorität


Ein neuer Kunde, ein frischer Ansatz und wie immer der Fokus auf Sicherheit. KAEFER in Spanien hilft die Versicherungskosten der Sines-Raffinerie in Portugal zu senken.


Passiver Brandschutz

Sicherheit hat oberste Priorität


Ein neuer Kunde, ein frischer Ansatz und wie immer der Fokus auf Sicherheit. KAEFER in Spanien hilft die Versicherungskosten der Sines-Raffinerie in Portugal zu senken.


Es ist immer gut, eine Versicherung zu haben. Das gilt für die Autos, die wir fahren und die Häuser, in denen wir leben, genauso wie für große Industrieanlagen. Die Raffinerie Sines von Galp Energia in Portugal ist mit einer jährlichen Verarbeitungskapazität von 10,8 mt eine der größten Raffinerien in Europa. Man kann sich vorstellen, dass dafür recht hohe Versicherungssummen nötig sind.

Bei jeder Versicherung gibt es Raum für Verbesserungen und an dieser Stelle kommt KAEFER ins Spiel. Dank seiner bewährten Expertise bei dieser Art von Projekten wurde das Team von KAEFER in Spanien mit dem passiven Brandschutz der Kabeltrassen und der Stahlkonstruktion der Sines-Anlage betraut. Das Ziel bestand darin, die Versicherungsprämie durch Investitionen in ein neues Sicherheitssystem in Höhe von vier Millionen Euro zu senken.

Verbesserung durch LEAN

Bei der Stahlkonstruktion kam Beton auf Vermiculit-Basis zum Einsatz und die Kabeltrassen wurden mit einer Intumeszenz-Beschichtung versehen. Diese Vorgehensweise hat sich bei solchen Brandschutz-Projekten etabliert. Das Besondere am Konzept von KAEFER war dabei die Umsetzung von LEAN. Dank einer anderen Technik musste die Beschichtung nun weniger oft auf die Kabeltrassen gesprüht werden. Die Dicke der Beschichtung blieb dabei gleich, was eine deutliche Effizienzsteigerung bedeutete. Darüber hinaus wurde auch die für die Ausführung der Arbeit benötigte Zeit reduziert. Die Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten war ein wesentlicher Bestandteil des Projektes und ist eine der Grundlagen des LEAN-Denkens.

Neues Terrain erschließen

Galp Energia ist ein neuer Kunde von KAEFER in Spanien. Zusätzlich befindet sich die Raffinerie in Portugal, einer Region, in der das spanische Team bisher noch keine Erfahrungen sammeln konnte. KAEFER in Spanien ist es durch Auswahl der richtigen Nachunternehmer und durch Anwendung der LEAN-Prinzipien gelungen, den Kunden zufrieden zu stellen und sich in der Region einen Namen zu machen. Das zeigt einmal mehr, dass LEAN in der Praxis genauso gut funktioniert wie in der Theorie.