Botschaft der Geschäftsführung


Unser Weg durch stürmische Gewässer


Dass das Jahr 2020 eine große Herausforderung war, versteht sich von selbst. Dank des unermüdlichen Einsatzes aller KAEFERaner können wir trotz allem auch auf einige beachtliche Erfolge zurückblicken. Wir haben die Co-CEOs Steen E. Hansen und Dr. Roland Gärber eingeladen, ihre Eindrücke des vergangenen Jahres zu beschreiben:

Steen E. Hansen

Einen herzlichen Gruß an Sie alle aus der KAEFER-Unternehmenszentrale in Bremen. Wir hoffen sehr, dass es Ihnen gut geht und Sie gesund sind!

Roland Gärber

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, unser digitales K-WERT-Magazin zu lesen.

Darüber hinaus möchten wir Ihnen an dieser Stelle herzlich dafür danken, dass wir im Verlauf dieses nicht einfachen Jahres auf Sie alle zählen konnten. Der Weg bis hierhin war steinig, trotzdem sind wir gut unterwegs und stellen uns den Herausforderungen gemeinsam.

Steen E. Hansen

Es war ein hartes, aber auch lehrreiches Jahr. Wie mussten mit einer Situation zurechtkommen, von der wir niemals gedacht hätten, dass wir sie einmal erleben werden – und wir haben es geschafft. Gerade jetzt sind die zwischenmenschlichen Beziehungen wichtiger denn je – und das ist auch der Grund, warum wir an dieser Stelle unsere Gedanken mit Ihnen teilen möchten.

Roland, wie würdest du das Jahr 2020 in aller Kürze beschreiben?

Roland Gärber

Mit der Ausbreitung des Coronavirus und der anschließenden globalen Pandemie wurde die ganze Welt plötzlich von einem Thema beherrscht. Ob unsere Mitarbeiter und Kunden oder Regierungen und politischen Entscheidungsträger auf der ganzen Welt - jeder wurde von dieser Pandemie beeinflusst, und niemand konnte selbst so richtig Einfluss nehmen.

2020 war also definitiv ein Jahr wie kein anderes und brachte immense Herausforderungen mit sich. Wir hatten auch in der Vergangenheit schon mit größeren Herausforderungen zu kämpfen, aber dieses Mal mussten wir alle unsere Pläne über den Haufen werfen und "auf Sicht fahren", mit dem grundlegenden Ziel, das Geschäft am Laufen zu halten. Das war wirklich eine Mammutaufgabe. Es ging darum, den sicheren Zugang zu unseren Projekten und Anlagen zu ermöglichen, mit Kunden und Behörden zusammenzuarbeiten, um die sich ständig ändernden Richtlinien zu erfüllen, und natürlich die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Angestellten zu gewährleisten.

Steen E. Hansen

Absolut – und ich möchte betonen, dass KAEFER sehr gut darin ist, komplexe und große Herausforderungen zu meistern. Unsere jahrzehntelange Erfahrung hat uns widerstandsfähiger gemacht und uns das nötige Wissen und die entsprechenden Einblicke beschert, um plötzlich auftretende Veränderungen und Herausforderungen gut bewältigen zu können. Das reicht von der Zusammenstellung von Krisenteams in allen Gesellschaften in atemberaubender Geschwindigkeit, über die Vereinigung aller Kräfte zur Bereitstellung von Persönlicher Schutzausrüstung bis hin zur Entwicklung und Umsetzung unkonventioneller Lösungen. Wir haben getan, was wir tun mussten, um diese herausfordernde Situation so erträglich wie möglich zu gestalten. Trotzdem hat es sich wie das Segeln durch stürmische Gewässer angefühlt, ohne die Hilfe eines Navigationsgeräts.

Mit den sich ändernden Umständen mussten auch wir unseren Kurs ändern und einen für uns erreichbaren, möglichst sicheren Hafen anpeilen. Dabei ging es vorrangig darum, uns einen guten Weg durch das Chaos zu bahnen und gleichzeitig unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter zu schützen.

Roland Gärber

Angesichts der schieren Menge und des Umfangs unserer laufenden Projekte in allen Teilen der Welt war es zwingend erforderlich, den Betrieb so weit wie möglich am Laufen zu halten und überall dort Schadensbegrenzung zu betreiben, wo es nicht möglich war. Wir haben alle Anstrengungen unternommen, um das Arbeiten unter diesen neuen Umständen so sicher und gleichzeitig produktiv wie möglich zu gestalten, sei es von zu Hause aus oder auf der Baustelle.

Steen E. Hansen

Wenn ich dieses Jahr Revue passieren lassen, bin ich stolz auf das Engagement all unserer Mitarbeiter, ihre Flexibilität, sich anzupassen und ihre Arbeit in einem völlig neuen Umfeld zu erledigen.

Roland Gärber

Für mich gehören unsere Erfolge im Bereich Gesundheit und Sicherheit sowie unsere Sicherheitskultur zu den wichtigsten Errungenschaften dieses Jahres. Trotz der großen Herausforderungen, mit denen wir uns konfrontiert sahen, haben wir es geschafft, dass unsere Arbeitssicherheitsstatistik besser denn je ausfällt und unsere für dieses Jahr gesetzten Ziele sogar übertrifft. Über unsere Sicherheitskultur hinaus sind die Vorteile etablierter Mechanismen und stabiler Prozesse, wie zum Beispiel LEAN, die unsere Arbeit besser und effizienter gestalten, enorm wichtig. In vielen Fällen konnte dadurch die Arbeit auf den Anlagen fortgesetzt werden, auch wenn nur einer begrenzten Anzahl von Personen der Zutritt erlaubt war.

Außerdem wäre uns vieles ohne die Unterstützung durch digitale Hilfsmittel sicher nicht so gut gelungen. Warum gerade sie so wichtig sind, haben wir dieses Jahr aus erster Hand miterlebt. Nun gilt es, die Harmonisierung der Prozesse weiter zu beschleunigen, um die Digitalisierung in unserem Unternehmen voranzutreiben. Ohne die vorherige Harmonisierung kann es keine Digitalisierung geben! Diese Tatsache spiegelt sich auch in unserer ‚Digital Roadmap‘ wider, die wir im vergangenen Jahr ins Leben gerufen haben und nun kontinuierlich weiterverfolgen.

Wenn ich darauf zurückblicke, was wir allen Widrigkeiten zum Trotz und unter ausgesprochen harten Bedingungen erreicht haben, bin ich fest davon überzeugt, dass wir unseren Weg auch in Zukunft meistern werden.

Viele der Erfolge, die wir dieses Jahr verzeichnen konnten, sind die Früchte unserer harten Arbeit der vergangenen Jahre – das zeigt einmal mehr, dass es sich auszahlt, gemeinsam an einem Strang zu ziehen, vor allem angesichts großer Herausforderungen.

Steen E. Hansen

Unsere Mitarbeiter haben in diesem Jahr Außergewöhnliches geleistet. Dabei ist mir vor allem die Flexibilität und die Widerstandsfähigkeit ins Auge gefallen, die in allen Bereichen der KAEFER-Gruppe zu spüren war. Das macht mich optimistisch für das kommende Jahr, und gibt mir die Zuversicht, dass wir für alle künftigen Herausforderungen gut aufgestellt sind.

Steen E. Hansen & Roland Gärber

Wir können auf Sie zählen – und Sie können sich darauf verlassen, dass Sie auch auf uns zählen können. Wir sind ein Team. Das KAEFER-Team!